Sachverständiger, Autor und Dozent

Herr Gerken ist als Sachverständiger, Autor und als Dozent tätig.

Vorträge zum Thema Feuchte- und Schimmelpilzschäden

Vorträge und Schulungen hält Herr Gerken bei folgenden Institutionen und Firmen:

Baukammer Berlin
Freie Universität Berlin – FU-Berlin –
Verband der Vereidigten Sachverständigen e.V. Berlin-Brandenburg – VVS e.V. –
Verband Sachverständige für Feuchte- und Schimmelpilzschäden e.V. – SfS e.V. –
Verband Landesfachverband der Bau- und Energieberater Berlin-Brandenburg – LFE e.V. –
Firmenvorträge und Schulungen
Bautec Berlin

Veröffentlichungen in Baufachzeitungen

Der Bausachverständige – Frauenhofer IRB Verlag 5/12

Vermeidung von Schimmelpilzwachstum in Wohngebäuden – DIN Fachbericht 4108-8 : 2010-9 –

Im Bezug auf die Planung und Nutzung von Aufenthaltsräumen bei Neubauten und für das Bauen im Bestand sieht der DIN Fachbericht 4108-8:2010-09 eine ganzheitliche Betrachtungsweise aus den Bereichen Baukonstruktion, Heizung, Lüftung und der Nutzung vor. Ob dies der Fall ist, wird in dem Artikel erörtert.

Der Sachverständige – Fachzeitschrift für Sachverständige, Kammern, Gerichte und Behörden – Verlag C.H. Beck München 9/2012

Lüftung von Wohnungen – DIN 1946-6 : Mai 2009 –

Mit der Lüftung zum Feuchteschutz ist die Vermeidung eines Oberflächenklimas gemeint, welches das Wachstum von Schimmelpilzen auf Bauteiloberflächen verhindert. Aber das raumseitige Oberflächenklima wird in der DIN 1946-6 aber überhaupt nicht ermittelt.

Bauen im Bestand Fachzeitschrift für Sachverständige, – Rudolf Müller Verlag

Bei der Norm noch Luft nach oben – Lüftung nach DIN 1946-6 : Mai 2009 –

Die DIN 1946-6 „Lüftung von Wohnungen“ stellt seit Mai 2009 die Mindestanforderung an lüftungstechnische Maßnahmen dar. Ob diese DIN einerseits ausreichend und andererseits überhaupt zielführend ist, wird in dem Beitrag erörtert.

Dem Schimmel die Sporen geben – Vermeidung von Feuchte- und Schimmelpilzschäden –
Hygrothermische Schäden in Gebäuden entstehen aus dem Ungleichgewicht der Oberflächen- und Raumlufttemperatur sowie der Raumluftfeuchte. Auf welche Parameter Einfluss genommen werden muss und in welchem Maß, wird im Beitrag erörtert.

Verbandsmitgliedschaft

Herr Gerken ist Mitglied im Verband „Sachverständige für Feuchte- und Schimmelpilzschäden e.V.
Herr Gerken ist Mitglied im Vorstand des SfS e.V. und Bereichsleiter für Technik und Normen
Bisherige Mitgliedschaften in den Verbänden:

  • LfE Berlin-Brandenburg
  • BSS e.V.
  • BAFA gelisteter Energieberater

Bisherige Aufraggeber

AOK Berlin
Berlin-Chemie AG
Berliner Amtsgerichte
Berliner Golf Club
Berliner Hotels
Berliner Sparkasse Niederlassung der Landesbank Berlin AG
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Auswertiges Amt)
Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (Bundeswehr)
DIBAG AG
Gebäudeeigentümer
Gegenbauer Facility Management GmbH
Hausverwaltungen
Kindergärten
Mieter
UBS Real Estate KAG mbH
WEG Eigentümergemeinschaften
u.v.m.

Ich danke allen Auftraggebern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Holger Gerken